Musik als brotlose Kunst – Kunst als Beruf und Berufung

How much blood is enough to bleed?

Im Rahmen unserer Initiative Kulturgesichter0441 und der Aktion FlatlinedCulture haben wir die große Ehre u. A. mit KünstlerInnen und Kulturschaffenden zu sprechen, die uns teilhaben lassen an ihren Gedanken zur aktuellen Situation, der Kulturbranche im Allgemeinen und ihren Sorgen, Hoffnungen und Wünschen für die Zukunft. Dies sind Sorgen, Hoffnungen und Wünsche, die wir alle zu teilen scheinen.

Darum ist es uns eine Herzensangelegenheit, diese mit der gesamten Welt zu teilen, damit wir GEMEINSAM für bessere, faire Bedingungen sorgen. Heute hört ihr Linc Van Johnson, Singer-Songwriter, Vocal Coach, Sprecher & Studio-Musiker aus Oldenburg, der seine Sicht mit uns teilt. Auch wir sind der Meinung, dass ein gesellschaftliches Bewusstsein für Kultur als Berufung und BERUF und dementsprechend die faire Entlohnung unabdingbar ist. Und nicht nur zu Pandemiezeiten, sondern AB JETZT FÜR IMMER. Damit unsere Kultur in all ihrer Vielfalt und mehr denn je der Klebstoff der Gesellschaft bleibt.Wenn ihr auch unser Meinung seid, dass Kultur ein Grundrecht ist, unterschreibt die Petition Kultur ins Grundgesetz.

Unterstützt einander und redet mit und nicht übereinander!

Kritisiert nicht andere und ihre Aktionen, überlegt, was ihr machen könnt und legt los! Wer Lust hat, sich bei den Kulturgesichter(n)0441 anzuschließen, meldet euch gerne bei uns.

https://www.facebook.com/Kulturgesichter0441/videos/214501190317900

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.